Drei pfiffige Studenten haben eine Lücke im Personenbeförderungsgesetz gefunden und sich mit dem Unternehmen DeinBus.de selbständig gemacht. Das Prinzip der Mitfahrzentrale ist ganz einfach. Auf der Internetpräsenz von DeinBus.de können Reisende aus ganz Deutschland sich zusammentun und sich einen Bus teilen. Man trägt sich für eine Strecke ein und wenn genügend Mitfahrer zusammen gekommen sind, dann wird ein Bus bereitgestellt der die Strecke einmalig bedient. Finden sich regelmäßig Leute auf beliebten Strecken zusammen, so funktioniert das Prinzip ähnlich wie eine Mitfahrzentrale. Nur das keine Privatpersonen einen Platz in ihrem PKW anbieten, sondern das ein Bus von DeinBus.de bereitgestellt wird.

Mit der innovativen Idee soll eine Zielgruppe angesprochen werden, denen die Zugtickets zu teuer sind. Schüler, Auszubildende, Studenten, junge Familien und Backpacker sollen so die Möglichkeit erhalten günstig und unter Gleichgesinnten von A nach B zu gelangen. Die Busse sind modern, besitzen eine Klimaanlage und eine Toilette. Bei längeren Fahrten werden auch auf Wunsch der Reisenden Pausen eingelegt.

Man kann sich für angemeldete Fahrten eintragen, nach Fahrten suchen und sogar selbst welche ins Leben rufen. Ab einer Gruppenstärke von mindestens 15 Person kann die Fahrt stattfinden und alle Beteilgten werden über Abfahrtzeit und Reisegebühr informiert. So kann man nicht nur günstig reisen, sondern auch für größere Gruppen eine prima Reisemöglichkeit schaffen! Weitere Informationen über das junge Unternehmen und die Idee dahinter unter zeit.de.