Die “Deutsche Touring GmbH” hat seit Mai auf der Strecke Berlin – Dresden – Prag einen Business Class Bus eingesetzt um neue Kunden für Busreisen anzulocken. Busreisen hängt ein negativer Ruf an: mit gammeligen Bussen, trinkenden Mitfahrern und langen Nächten im Reisebus. Doch mit dem Business Class Bus soll dieses Image aufgerüttelt und verbessert werden. Michael Svedek, einer der Verantwortlichen, wünscht sich diese Busse auch für Geschäftsreisende zu etablieren, da man sogar 20 Minuten schneller als mit der deutschen Bahn sei.

Die Busse haben tatsächlich mehr an Komfort zu bieten als man von normalen Reisebussen erwarten würde. So sind die Sitze vornehm anthrazitfarben, sauber und mit Fußstützen ausgestattet. Weiterhin gibt es eine Auswahl an Musikkanälen, Steckdosen, Zeitschriften, Mülltüten pro Sitzreihe, eine saubere Boardtoilette, Service am Platz und kostenloses Wlan. Bei der Jungfernfahrt entspricht das Publikum dann eher doch den jungen Studenten die für wenig Geld die Welt sehen wollen. Verständlich, da eine einfache Fahrt 39 Euro und mit Rückfahrt 69 Euro kostet. das ist deutlich günstiger als mit der Bahn zu reisen. Wenn sich die Business Class Busse etablieren, werden auch noch mehr Strecken aufgenommen. Zusätzliches unter zeit.de.

Trackback

kein Kommentar bis jetzt

Kommentar hinzufügen